Aushangfahrplan Haltestelle Donauknoten, rot eingekreist Symbol für Stufeneinstieg
Einstieg Rollstuhlfahrer in eine Niederflurbahn

Barrierefreiheit

Mit 43 Niederflurbahnen liegt der Anteil an barrierefreien Fahrzeugen  im täglichen Linienverkehr der Straßenbahn bei über 90 %. Beim Bus sind es schon seit den 90er Jahren 100 %.

Außerdem sind über 85 % der Haltestellen in Braunschweig mit einem Hochbord versehen und ermöglichen einen fast ebenerdigen Einstieg.

Zusätzlich sind alle Niederflurfahrzeuge mit einer Rampe, die vor allem Rollstuhlfahrern eine zusätzliche Hilfe beim Ein- und Ausstieg sind, ausgestattet.

Kennzeichnung barrierefreier Bahnen im Fahrplan

Seit dem Fahrplanwechsel im Januar 2016 sind im Aushangfahrplan an den Haltestellen die Fahrten mit niederflurgerechten Straßenbahnen nicht mehr extra ausgewiesen.

Die Fahrten mit hochflurigen Bahnen sind jetzt mit einem schwarzweiß geteiltem Quadrat (siehe Musterfahrplan) gekennzeichnet.

An Sonn- und Feiertagen werden ausschließlich Niederflurbahnen eingesetzt. Aus betrieblichen Gründen kann es zu Änderungen kommen.

Wer aber ganz sicher gehen will, dass „seine Bahn“ barrierefrei ist, kann sich Mo.-Fr. von 09.00 bis 19.00 Uhr und Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr unter Telefon: (05 31) 3 83-45 54 oder (01 60) 96 95 61 94 erkundigen.

Denn aus betrieblichen Gründen können nicht immer alle Niederflurfahrten garantiert werden.