Fünfzehn neue Busse für die Verkehrs-GmbH - Schlüsselübergabe am 29.11.2018

Symbolische Schlüsselübergabe der 15 neuen Busse durch Thomas Flentge (Bildmitte), MAN, an Andreas Glaser, Bereichsleiter Bus Verkehrs-GmbH und Dirk Fischer, Prokurist Verkehrs-GmbH.
Symbolische Schlüsselübergabe der 15 neuen Busse durch Thomas Flentge (Bildmitte), MAN, an Andreas Glaser, Bereichsleiter Bus Verkehrs-GmbH und Dirk Fischer, Prokurist Verkehrs-GmbH.

Am Donnerstag, 29. November 2018 übergab Thomas Flentge von MAN Truck & Bus 15 neue Busse an die Braunschweiger Verkehrs-GmbH, die im Rahmen der Fahrzeugneubeschaffung den Auftrag im März für 13 Solo- und  2 Gelenkbusse an das Unternehmen vergeben hatte.

Viel Platz für die Fahrgäste, große Aufstellflächen für Rollstühle, Rollatoren und Kinderwagen, hoher Komfort und effiziente Motoren waren neben den wirtschaftlichen Aspekten die Gründe, den kompletten Auftrag an MAN zu vergeben. Das Gesamtvolumen der Beschaffungsmaßnahme beträgt ca. 3,51 Millionen Euro bei einer Förderung von 40 %, der förderfähigen Leistungen durch das Land Niedersachsen (LNVG).

Die neuen niederflurigen Fahrzeuge verfügen wie die in den letzten Jahren bestellten Fahrzeuge auch über Außenschwenkschiebetüren, sind vollklimatisiert und haben verglaste Dachluken, die den Innenraum des Busses heller und freundlicher erscheinen lassen. Sie verfügen über ein sogenanntes „Kneeling“, das ein einseitiges Absenken der Fahrzeuge an Haltestellen ermöglicht. Die manuell ausklappbare Rampe sorgt an nicht niederflurgerechten Haltestellen zusätzlich für einen barrierefreien Zustieg im Rollstuhl, mit Rollatoren und Kinderwagen.

Für mehr Sicherheit für Fahrerinnen und Fahrer am Arbeitsplatz, dient eine Teilschutzscheibe an der Kabinentür.

Der Euro-6-Motor mit 10,5 Litern Hubraum bei den Gelenkbussen leistet 360 PS, das entspricht 265 KW, und beim Solobus sind es 280 PS (206 kW) aus ebenfalls 10,5 Liter Hubraum. Alle Fahrzeuge sind vollklimatisiert und haben Außenschwenkschiebetüren.

Nach Ausstattung der Fahrzeuge mit Funk und dem Integrierten Bordinformationssystemen IBIS, erfolgt in den nächsten Tagen die Inbetriebnahme der neuen Busse. Ausgemustert und verkauft werden fünfzehn Busse der Baureihen 2004, 2005 und 2006.