Logo Braunschweiger Verkehrs-GmbH
Fahrplanauskunft


. .
: Uhr


 

Auf die Schiene, fertig, los - der Tramino ist im Netz!

Am 13. April 2015 hat der erste Tramino den Linienbetrieb auf der M3 und der M5 aufgenommen. Gefeiert wurde das mit einer kleinen Zeremonie an der Haltestelle Friedrich-Wilhelm-Platz, bei der es sich Oberbürgermeister Ulrich Markurth nicht nehmen ließ, Fahrerin Tatjana Blechinger symbolisch die Tourenmappe für die erste Linienfahrt auf Braunschweigs Schienen zu übergeben. Mittlerweile sind es drei der insgesamt 18 neuen Bahnen, die täglich im Netz der Verkehrs-GmbH unterwegs sind. Im Juli werden zwei weitere Tramino, die Bahnen mit den Nummern 1456 und 1466, den Linienbetrieb aufnehmen.

 

Besondere Auswirkung hat die sukzessive Inbetriebnahme der modernen niederflurigen Straßenbahnen auf die Barrierefreiheit im ÖPNV, denn die Tramino ersetzen hochflurige Straßenbahnzüge der Baureihen 1977 und 1981. Derzeit verkehren die Tramino mit den Wagennummern 1451, 1452 und 1454 vornehmlich auf der Linie M3. Wie jede Straßenbahn im Fuhrpark der Verkehrs-GmbH, bleiben auch die Tramino den Betriebsanforderungen entsprechend regelmäßig zur Wartung und zum Überprüfen aller sicherheitsrelevanten Komponenten für einen Tag im Depot. Und natürlich werden laufend kleinere Störungen, die unter Betrieb dieser ersten Bahnen der neuen Generation auftreten können, analysiert und behoben. Bis zum Jahresende 2015 sollen alle 18 Tramino in Braunschweig fahren und weitestgehend die alten hochflurigen Bahnen ersetzen. Aber schon jetzt prägen die „Neuen“ mit ihren 36 Metern Länge, den ebenerdigen Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten und den modernen Informationssystemen mehr und mehr einen zukunftsgerichteten ÖPNV in Braunschweig. Und nicht zuletzt sind die neuen Bahnen in den Braunschweiger Farben schön im Stadtbild anzusehen.

 

 

 

 

 

Alle Informationen rund um den Tramino Braunschweig